Zum Hauptinhalt springen

Digitalität - Textil - Technik

Ein Spannungsfeld aus digitalen, analogen, historischen, haptischen, konzeptionellen, fotografischen und virtuellen Textilien.

Die Ausstellung "Digitalität-Technik-Textil" in der Südwestfälischen Galerie des Schieferbergbau- und Heimatmuseums Holthausen bildet einen inhaltlichen Schwerpunkt des Festivals „Die Textile 2024 – Festival für textile Kunst“. Positionen internationaler und nationaler Künstler*innen, die das Textile im Kontext von Digitalisierung aufgreifen sowie Verbindungen schaffen zwischen analogen und digitalen Techniken, historischen und zeitgenössischen künstlerischen Prozessen, werden einander gegenübergestellt.

Die ausgewählten Kunstschaffenden nehmen Bedingungen und Möglichkeiten der Digitalisierung in ihre Arbeit auf. Sie stellen Traditionen in Frage, verweisen auf gesellschaftliche Entwicklungen, postfaktische Phänomene und technologische Potentiale. Das Zusammenspiel der Ausstellung mit der ständigen Sammlung des Museums, die Geschichte und Praktiken der regional bedeutsamen Textilindustrie zeigt, sorgt für eine Verbindung und bildet gleichzeitig einen spannenden Kontrast.

Mit Werken von Yvonne Dicketmüller (Bochum), Vera Drebusch und Florian Egermann (Hamburg/ Köln), Juliane Laitzsch (Mecklenburg-Vorpommern), Silja Meise (Hagen), Anna Resei (Hamburg), Gertrud Riethmüller (Saarland)


Südwestfälische Galerie im Schieferbergbau- und Heimatmuseum Holthausen

Kirchstraße 7, 57392 Schmallenberg-Holthausen

(im Navi bitte Heustraße eingeben)


Öffnungszeiten:

MI, FR, SA 14.00-17.00 Uhr

SO & Feiertag 10.00-13.00 Uhr (und nach Vereinbarung)


Eintrittspreise des Museums (gelten für das gesamte Haus und die Sonderausstellung):

Erwachsene 5,-€ / Kinder 2,50 € / Familienkarte 8,- €, Weitere Ermäßigungen für die SauerlandCARD Winterberg

Eintritt kostenfrei mit der Schmallenberger SauerlandCARD und der Winterberg Sauerland SommerCARD



Darf ich anfassen?

Kunstwerke dürfen in der Regel nicht angefasst werden.

Im Spannungsfeld des Berühren-Wollens, Berühren-Dürfens und dem emotionalen Bereich des Berührt-Werdens, zeigt die Ausstellung Sound- und Videoarbeiten, Skulpturen, Installationen und Collagen, die physische Distanz erfordern, neben Arbeiten, die für die taktile Wahrnehmung geschaffen sind und zum aktiven Gestalten des Ausstellungsraums einladen.

Mit Werken von Detel Aurand (Berlin), Nena Cermak (München), Sebastian Fritzsch (Köln), Clemencia Labin (Hamburg), Katja Nysten (Köln), Ina Rickers (Hamburg)


Kunsthaus alte mühle

Unter der Stadtmauer 4, 57392 Schmallenberg


Öffnungszeiten:

MI-SA 15.00-18.00 Uhr

SO & Feiertag 11.00-13.00 Uhr & 15.00-18.00 Uhr (und nach Vereinbarung)


Eintritt kostenfrei



TEXTILKONTAKT@Lenneatelier

Die diesjährige Zentrale des Festivals trägt den Namen TEXTILKONTAKT@Lenneatelier und bietet die Möglichkeit, Bausteine und Inhalte des aktuellen Festivalprogramms sowie Highlights vergangener Ausgaben auf verschiedene Arten kennen zu lernen.

Auf drei unterschiedlich gestalteten „Netzflächen“ unter den Begriffen Informieren, Verbinden, Experimentieren können Sie die Textile in ganz neuer Weise eigenständig oder im Austausch mit anderen erleben. Begegnen, Mitmachen, Sinneswandeln, Erforschen, Erzählen und Übertragen sind die Aktionsformen, die der neue Raum für Vermittlung und Begegnung anbietet. Sie können Teil eines kreativen und partizipativen Netzes werden, zum textilen Dialog beitragen und aktiv einen persönlichen Ressourcen-Knoten hinterlassen, der in Begegnung mit anderen eine gemeinschaftliche Fläche bildet und zu einem sichtbaren, bunten Erlebnis wird.
Hier finden Sie Raum für Gespräche, kurzweilige Mitmachaktionen und einen Platz zum Verweilen. Lesen Sie in gemütlich gestalteten Ecken in unserer thematischen Literaturauswahl oder schauen Sie sich in Ruhe Ausstellungskataloge der beteiligten Künstler*innen an.


Konzeption und Gestaltung: Anita Fuchs, Szenografin und Kunstvermittlerin


Lenneatelier

Unter der Stadtmauer 4, 57392 Schmallenberg


Öffnungszeiten:

MI-SA 15.00-18.00 Uhr

SO & Feiertag 11.00-13.00 Uhr & 15.00-18.00 Uhr (und nach Vereinbarung)


Eintritt kostenfrei



Junge Galerie

Die Junge Galerie zeigt textile Kunst von Kindern und Jugendlichen in der Schmallenberger Innenstadt. Beteiligt sind Mädchen und Jungen u.a. aus Schmallenberg, Lennestadt, Eslohe, Brilon, Olsberg, Meschede und Winterberg.
Die Werke sind entstanden in Grundschulen und weiterführenden Schulen, Kursen der Jugendkunstschule sowie in freien Kinder- und Jugendgruppen. Rund 405 Kinder und Jugendliche reichten Stoffpuppen, Textilcollagen, Skulpturen, Filme, Fotos, textile Interieurs und mehr ein. Das ist möglich geworden durch die Zusammenarbeit der JUGENDKUNSTSCHULE kunsthaus alte mühle e. V. mit den Gewerbetreibenden im Stadtkern von Schmallenberg, die Platz für die Kunst in ihren Schaufenstern und Geschäftsräumen gemacht haben.  Wichtige Partner sind hier das Landesprogramm „Kultur und Schule NRW“ und die LKD NRW.


Lenneatelier

Schaufenster in der Ost- und Weststraße + Bahnhofstraße 44 und in der JUGENDKUNSTSCHULE kunsthaus alte mühle e. V., Kutscherweg 1, 57392 Schmallenberg


Öffnungszeiten:

jederzeit zugänglich


kostenfrei



Internationaler Museumstag

Samstag, 18.05.24, 10-18 Uhr

Einen Tag vor dem offiziellen internationalen Museumstag können Sie das ganze Schieferbergbau- und Heimatmuseum und unsere aktuelle Ausstellung “Digitalität - Textil - Technik” bei freiem Eintritt entdecken. Dazu gibt es Vorführungen der historischen Strickmaschinen, Walking-Acts mit Holzkleidern und Kurzführungen durch die Ausstellung der Künstlerin Sandra Tusch-Dünnebacke.

KURZFÜHRUNGEN FÜR NEUGIERIGE
Mit Anita Fuchs – Kunstvermittlerin
Startzeiten: 10.00 | 11.00 | 12.00 | Pause | 14.00 | 15.00 | 16.00 Uhr
Letzte Runde: 17.00 Uhr

Kommen sie mit. Kunstvermittlerin Anita Fuchs zeigt Ihnen das Wichtigste in der Sonderausstellung: Digitalität -Textil -Technik. Im Dialog erfahren Sie mehr über die Kunst und textile Glanzpunkte! Um Bekanntes mit Unbekanntem zu verknüpfen, um den Blick zu neuem Wissen, Erfahrungen und Inspirationen zu weiten.


Ort:

Westfälisches Schieferbergbau-und Heimatmuseum Holthausen

Kirchstraße 7, 57392 Schmallenberg-Holthausen

(im Navi bitte Heustraße eingeben)


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Informationen:
Stadt Schmallenberg | Kulturbüro | Saskia Holsträter
Tel. 02972 980-232 | kulturbuero@schmallenberg.de


Eintritt kostenfrei



„Die Textile – Festival für textile Kunst“ wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen im Regionalen Kultur Programm (RKP) und vom Hochsauerlandkreis gefördert.